Wer finanziert die Studie?

Die Studie wird aus öffentlichen Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) sowie der Bundesländer und der Helmoltz-Gemeinschaft finanziert. Darüber hinaus unterstützt das UKE die NAKO mit einem Eigenbeitrag.


Wer leitet die Studie?

Principal Investigator  des Hamburger Teils der NAKO: Herr Prof. Dr. Volker Harth (Zentralinstitut für Arbeitsmedizin und Maritime Medizin)

Co-Principal Investigator  des Hamburger Teils der NAKO: Frau Dr. Nadia Obi

Leitung Bioprobenlabor: Frau Prof. Dr. rer. nat. Tanja Zeller

Die Studie wird über den Verein „NAKO e.V.“ geleitet. Das UKE ist Mitglied des Vereins. Vorsitzender ist Herr Prof. Dr. Henry Völzke (Universität Greifswald).


Warum ist Ihre Teilnahme so wichtig?

Aussagekräftige Ergebnisse lassen sich nur erzielen, wenn möglichst viele der zufällig angeschriebenen Hamburgerinnen und Hamburger teilnehmen, da ausschließlich dann ein echter Querschnitt aus der Bevölkerung abgebildet werden kann.


Wie werden Sie ausgewählt?

Die Einwohnerinnen und Einwohner Hamburgs wurden vom Einwohnermeldeamt nach einem statistischen Zufallsverfahren für die Erstuntersuchung der Studie ausgewählt. Die Daten wurden uns vom Einwohnermeldeamt nach Artikel 28 des Meldegesetzes rechtmäßig übermittelt. Für die Zweituntersuchung und ab Juli 2024 für die Drittuntersuchung werden nur Personen rekrutiert, die an der Erst- bzw. Zweituntersuchung teilgenommen haben.


Was erwartet Sie im Studienzentrum?

Wenn Sie ausgewählt wurden und unserer Einladung in das Studienzentrum folgen, erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch zunächst umfassende Informationen über den Ablauf der Befragung und der Untersuchung sowie zum Datenschutz. Für Ihre weitere Teilnahme am Studienprogramm benötigen wir Ihre schriftliche Einwilligung.


Freiwillige Teilnahme an der Studie

Ihre Teilnahme an der Studie ist freiwillig. Sie können jederzeit einzelne Untersuchungsteile ablehnen oder Ihre Einwilligung widerrufen, ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.


Wer erhält Einblick in meine Daten?

Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Einblick in Ihre Daten erhalten ausschließlich dazu berechtigte Mitarbeiter. Alle Ihre Untersuchungsdaten werden lediglich mit einer Identifikationsnummer gespeichert.

Die gesamte Studie ist von den zuständigen Ethikkommissionen und dem Bundesdatenschutzbeauftragten genehmigt worden. Bei Widerruf der Einwilligung werden auf Wunsch Ihre bislang erhobenen Daten gelöscht und alle Unterlagen vernichtet.

Ausführliche Informationen zum Datenschutz erhalten Sie hier:  http://nationale-kohorte.de/allgemeines/basisinformationen-zur-nako/datenschutz-in-der-nako/


Bekomme ich etwas für meine Teilnahme?

Die Teilnahme an der Studie ist kostenlos. Auf Wunsch erhalten Sie einen Ergebnisbrief mit Labor- und Untersuchungsergebnissen. Für Ihre Teilnahme bekommen Sie eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 10 Euro.